Wie funktioniert das System

Unsere Pokerclock ist nicht nur unglaublich praktisch, sondern auch sehr einfach zu verwenden. Die Software ist selbsterklärend und sehr benutzerfreundlich und deren Bedienung ist weiters kinderleicht. Wir haben für dich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung verfasst, welche dir zeigt, wie die Pokerclock bedient wird.

Der erste Schritt

  • Du musst dich auf pokerlock.com einloggen um die Software verwenden zu können bzw. Registriere dich oder melde dich an, falls du bereits registriert bist
  • Um die Pokerclock zu starten, musst du auf den Button „Add Tournament“ klicken und den Turniernamen eingeben. Nach diesem Schritt erscheint der gerade angelegte Turniertitel.
    • Hast du bereits vorher Turniere angelegt und möchtest diese in gleicher Form erneut verwenden, klicke den „clone“-Button um bereits vorhandene Turniere und deren dazugehörige Einstellungen zu replizieren, bevor du die gewünschten Veränderungen vornimmst.
  • Um die bereits angelegte Turnierveranstaltung zu editieren, klick den „Open“-Button und anschließend den „Edit“-Button.
  • Es erscheinen vier Buttons, die du im Bearbeitungsmodus betätigen kannst – „Generelle Einstellungen“, „Levels“, „Auszahlung“ und „Status“.

Generelle Einstellungen

  • Gib die Währung, die du bevorzugst, in das relevante Feld ein.
  • Fülle das Feld „Buy-In“ aus.
  • Im Feld „Buy In Chips“ muss die Höhe der Startchips eingegeben werden.
  • Wenn dem Turnier Geld hinzugefügt wurde, trage den Betrag ins Cash Feld ein.
  • Handelt es sich um ein Freezeout-Turnier, bleiben die entsprechenden Felder leer.
  • Falls beim Turnier ein Rebuy oder Add Ons möglich sind, muss der jeweilige Betrag in das dafür vorhandene Feld eingegeben werden.
  • Bei diesem Arbeitsschritt kann auch der Turniername bearbeitet werden.
  • Klicke den Button „Speichern“

Einstellungen zu den Levels

  • In diesem Bereich kann die Blindstruktur bearbeitet werden.
  • Für jedes Blindlevel, von dem es bis zu 30 geben kann, muss der entsprechende Betrag des Small und Big Blinds eingegeben werden, sowie Antes und die Länge des jeweiligen Levels.
  • Möchtest du, dass während des Turniers eine Pause stattfindet, muss deren Länge in dem Feld des Levels eingegeben werden, nach dem die Pause stattfinden soll.
  • Klicke den Button „Speichern“

Struktur der Gewinnverteilung

  • Hier können die einzelnen Preisgelder für die jeweiligen Turnierplätze eingegeben werden.
  • In jeder Reihe muss der Rang eingegeben werden, der bezahlt wird, sowie die dazugehörigen prozentuellen Anteile des gesamten Gewinnpools.
  • Gehe sicher, dass der gesamte Pay-Out nach dem Beendigen der Eingabe auf 100% steht.
  • Klicke den Button „Speichern“.

Statusangaben

  • Hier können diverse Details zum Spielverlauf eingegeben werden: die Anzahl der gesamten Teilnehmer, die Anzahl der Re-Buys und Add Ons, sowie die Zahl der im Spiel verbleibenden Spieler.
  • Diese Felder können auch während des Laufens der Pokerclock verändert werden.
  • Klicke den Button „Speichern“.

Anzeigefeld der Pokerclock

  • Sobald deine Einstellungen komplett und gespeichert sind, kannst du die Anzeige der Pokerclock durch Klicken auf den Button „Clock“ aktivieren.
  • In dieser Ansicht kannst du Einträge hinzufügen oder entfernen indem du die Buttons +/- betätigst.
  • Sind bereits Spieler aus dem Turnier ausgeschieden, kann die Anzahl der aktuellen Spieler durch Betätigen der jeweiligen Knöpfe bearbeitet werden.
  • Die Anzahl der übrigen Spieler und deren durchschnittlicher Chipsbesitz werden automatisch upgedatet.
  • Die Pokerclock kann gestoppt bzw. wieder gestartet werden, indem der dafür vorgesehene Knopf betätigt wird.
  • Levels können übersprungen oder neu gestartet werden, indem der dafür vorgesehene Button +/-  gedrückt wird.
  • Die Zeitanzeige kann individuell bedient werden, um die für einen Level übrige Zeit manuell bearbeiten zu können.
  • Alle vor dem Start der Pokerclock eingegebenen Daten können durch Klicken des Buttons „Edit“ bearbeitet werden.
  • Um die Anzeige der Pokerclock zu beenden, klicke den Button „Schließen“